Fahrt zur AME am 08.09.2012

Fahrt zur AME am 08.09.2012

Bereits zum siebten Mal wurde die AME in Villingen-Schwenningen veranstaltet. Auch zum siebten Mal besuchten vier von uns (Stefan, Andreas, Wolfgang und ich) wieder diese Internationale Messe, die sich als Leitmesse rund um die Astronomie etabliert hat.

Vor der Abfahrt

Zahlreiche Händler und Vereinigungen waren wieder vertreten.

Büchertisch

Bei klarem Himmel konnten im Außenbereich verschiedene Instrumente zur Sonnenbeobachtung getestet werden. Auf unserer Sternwarte besitzen wir seit 2009 das Solarmax 90, mit dem wir oft unser Zentralgestirn beobachten und auch regelmäßig öffentliche Sonnenbeobachtungen anbieten.

Auch für nächstes Jahr haben wir wieder eine Fahrt zur AME eingeplant  -  Reiner

 

Perseidennacht 12.08.-13.08..2012

 Perseidennacht 12.08. - 13.08.2012

Endlich war es einmal so weit, das Wetter passte und auch der Mond hat die Beobachtung der diesjährigen Perseiden (Sternschnuppen) nicht behindert.

Stefan, David, Leonie, Jörg

Jörg, Reiner, David, Leonie und ich waren schon vor Sonnenuntergang auf der Sternwarte um den Abend mit einem gemütlichen Grillen zu beginnen.

Als es langsam dunkel wurde, Geschirr war gespült und Reiner hat seine Kinder bereits nach Hause gebracht, kam auch Jürgen und Elda.

Ich fotografierte nachgeführt am Tel.3 und Strichspuraufnahmen vor der Sternwarte. Jörg fotografierte Stichspuren am Tel.5, Jürgen war am Tel.2 zu Wege.
Reiner fotografierte auf der Kuppel.

Visuell waren einige helle Perseiden zu sehen, die Kameras zeigten aber irgendwie immer in die falsche Richtung  Brüllend 

Jürgen ging schon früher, da er am nächsten Tag arbeiten mußte.

Jörg und ich haben noch versucht den Jupiter durch den Schiefspiegler zu fotografieren.
Währendessen hat sich Reiner auf der Kuppel dem inzwischen aufgegangenen Mond gewidmet.

Es hat allen Beteiligten riesig Spaß gemacht,
im November und Dezember gehts dann mit Leoniden und Geminiden weiter.

 

Jörg, Stefan und Reiner

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Also bis demnächst auf der Sternwarte - Stefan

Montierung in der Kuppel erhält dauerhaften PC Anschluß

Die ALT7 AD Montierung in der Kuppel erhält einen dauerhaften PC Anschluß

Die Fotografenfraktion auf der Sternwarte hat sich erfreulich erhöht. Und nachdem auch Jörg jetzt auf den Geschmack von Autoguiding gekommen ist hat das kleine bauliche Maßnahmen nach sich gezogen.

Um die Steuerung dauerhaft mit dem PC zu verbinden war ein Mauerdurchbruch in den Raum unter der Kuppel notwendig.

Jörg und ich bohrten also ein 80 mm Loch durch die Mauer. Nachdem sich mein Bohrhammer durch eine thermische Notabschaltung zur Ruhe begab, konnte zum Glück Andy mit professionellem Handwerkszeug aushelfen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

 

Danke Andy

 

mit deiner Maschine ging es durch wie durch Butter!

 

 

  

 

 

 

 

 

Am Freitag darauf wurde von mir ein Kunststoffrohr eingegipst.

 

 

 

 

 

 

 

Darin werden die Monitorkabel (VGA und Strom), USB und Serialkabel zur Montierung geführt.

 

 

 

 
Die Demontage der defekten Beleuchtung und den Durchbruch durch den Fußboden der Kuppel erledigte Jörg.

             

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach getaner Arbeit, gemütliches Zusammensein im Vereinsraum

 

 

 

 

 

 

 



Unter der Kuppel muß jetzt noch ein Kabelkanal angebracht werden und auch an der Säule werden wir die Kabel in einem Kabelkanal nach oben führen.

Ich muß noch ein 5 m Monitorkabel und einen USB Hub besorgen, aber dann kann es mit dem Fotografieren losgehen. Ja Jörg, M31 werden wir dieses Jahr noch fotografieren!

Einen Termin für die Einweisung in die neue Technik, wobei sich an der alten Bedienung nichts ändert, werde ich noch bekanntgeben!

Die PC Ausstattung ist natürlich am unteren Limit!

Also liebe Leser, wenn du einen PC (ab Intel I3 mit WIN7) übrig hast und ihn uns spenden willst, meine Kontaktdaten findest du oben auf der Steite bei Kontakte  Lächelnd